Print this page
Nordex – Perfektes Pullback!?
  • Posted

Nordex – Perfektes Pullback!?

„Mustergültig“ ist das Wort, das den jüngsten Kursverlauf der Nordex-Aktie im Chart wohl am besten beschreibt. Denn nach dem neuen Jahreshoch bei 15,75 Euro, auf das sich die Papiere am 03. April spektakelten, schalteten die Notierungen erst einmal den obligatorischen Gang zurück und konsolidierten die vorangegangenen Gewinne. Diese Bewegung bereits als Flagge zu interpretieren, wäre aus charttechnischer Sicht zwar zulässig, muss aber gar nicht sein. Die Trendpfeile zeigen schließlich ohnehin nach oben:

Mit dem Ausbruch über die Eindämmungslinie bei 14,85 und dem ersten Versuch, die offene Kurslücke vom 24. Februar 2017 zwischen 15,60 und 16,35 Euro zu schließen, haben die Bullen ein weiteres wichtiges Etappenziel abgehakt. Das – hier haben wir es nochmal – mustergültige Pullback auf die 14-Euro-Marke dürfte dabei jetzt genau die Dynamik erzeugen, die für den nächsten Anlauf an die obere Begrenzung des Gaps benötigt wird. Und:

Anzeige

Sobald die Lücke geschlossen ist, wäre ein erster Angriff auf die runde 20er-Barriere denkbar, womit – auch hier wiederholen wir uns – der heftige Sell-off vom 23. Februar 2017 wiedergutgemacht werden könnte. Nach unten – sprich unterhalb der Unterstützung, die sich jetzt bei 14 Euro etabliert hat – sind die Haltestellen unverändert bei 13/12,50 Euro sowie 11 und 10 Euro zu finden. Spätestens dort würde sich das Chartbild dann aber zunehmend eintrüben, da der GD200 (9,66 Euro) mittlerweile Kurs auf die 10-Euro-Schwelle nimmt und ein Test der alten 9,50er-Haltezone bereits NACH einem Abwärtstrendwechsel erfolgen würde!

Seasonal Chart Nordex
Seasonal Chart Nordex

Der Seasonal Chart gibt jedenfalls grünes Licht bis in den Mai hinein; erst im Juni ist mit einer kleinen Korrektur zu rechnen. Zumindest aus saisonaler bzw. statistischer Sicht. Anderseits wären temporäre Rücksetzer nach einer bisherigen Performance von rund 91% seit Jahresbeginn nun wirklich keine große Überraschung. Für Trader sind damit weiterhin beide Seiten interessant – wer auf die Long-Seite und somit auf eine Fortsetzung der 2019er-Rallye setzen möchte, kann das beispielsweise mit dem Mini-Future Long WKN: GM9ZYK von Goldman Sachs umsetzen; der Schein läuft endlos, ist aktuell mit 3,87 eher gehebelt und einer Knock-Out-Barriere bei 11,63 Euro ausgerüstet. Wer dagegen auf einen (oder mehrere) Rücksetzer spekulieren möchte, könnte sich dafür mit dem Mini-Future Short WKN: GA47YC

auch interessant

© 2019